Eine einzigartige Umgebung.

Reiseziel Gran Canaria

DEN MINIATURKONTINENT ENTDECKEN

Gran Canaria, der sogenannte „Miniaturkontinent“, zeichnet sich durch dessen Reichtum an unterschiedlichen Landschaften und Mikroklimaten in einer Oberfläche von knapp über 1500 km² aus: trockene Wüsten, vulkanische Felsformationen, dichte Wälder und paradiesische Strände, die anderen Ecken auf der Erde nichts zu beneiden haben.

Der kilometerlange Strand Playa del Inglés, die Naturreserve von Maspalomas und dessen beeindruckenden Dünen sind nur einige Beispiele davon. Natürlich ist der Besuch des Inselsymbols par excellence unentbehrlich: der Roque Nublo. Der Naturmonument liegt geographisch im Zentrum der Insel, und neben ihn finden Sie andere einzigartige Felsformationen wie der sogenannte Roque del Fraile (übers. Fels des Mönchs) und La Rana (übers. der Frosch) .

Von Playa del Inglés bis hin zum alten Leuchtturm am anderen Extrem, umfasst Maspalomas die beeindruckenden Dünen, die zur Speziellen Naturreserve ernannt worden sind.

LAS PALMAS DE GRAN CANARIA: KOSMOPOLITISCHE STADT DER KANARISCHEN INSELN

Maresía Canteras Urban Hotel THe Senses Collection befindet sich in Las Palmas de Gran Canaria, kosmopolitische Stadt der Kanarischen Inseln und eines der Städte mit den besten Klimata weltweit. Durch dessen privilegierte geographische Lage ist die Hauptstadt eine kulturelle und wirtschaftliche Brücke zwischen Europa, Afrika und Amerika. Die Flugverbindungen sind optimal, so dass nur zweieinhalb Stunden die Insel von Madrid, vier Stunden von den europäischen Hauptstädten und sechs Stunden von Amerika trennen. Die Hauptstadt gilt als Wirtschaftsherz des Archipels dank ihrer Position als Kreuzung zwischen drei Kontinenten. Die intensive wirtschaftliche Aktivität macht aus der Stadt ein Geschäftszentrum. Händler, die aus entfernten Ländern wie Indien oder dem Fernen Osten kommen, haben diese Stadt für ihre Business-Aktivitäten gewählt, in der der traditionelle Handel und moderne Geschäftszentren zusammenkommen.
Las Palmas de Gran Canaria zeichnet sich durch die Schönheit ihrer Küste aus, und kann sich damit rühmen, einer der bekanntesten und einzigartigsten Stadtstrände in ganz Europa zu haben: Las Canteras. In der Hauptstadt lädt das Indigoblaue des Meeres einem dazu ein, sich zu entspannen und abzuschalten, aber auch sämtliche Wassersportaktivitäten über das ganze Jahr hinweg auszuüben. Darüber hinaus verstärken fünf Strände, eine große maritime Promenade und die Stadt als ein grandioses Szenario von Regatten auf internationalem Niveau den maritimen Charakter dieses Ortes, der auch Teil des World Surf Cities Network ist.
Die Stadt zeigt ihre wahre Identität durch den Hafen, Puerto de La Luz y de Las Palmas. Der Hafen zeichnet sich durch den konstanten Fluss an Menschen, Gütern und Services aus. Ohne Zweifel ist diese weltoffene Hauptstadt ein Zeichen der Kulturmischung.
Das historische Viertel von Vegueta und die Einkaufsstraße Triana zeigen die Spuren, die Könige, Forscher und berühmte Besucher hinterlassen haben. Durch diesen Viertel in Kolonialstil spazieren zu gehen bedeutet, eine Zeitreise durch die Stadt und ihre fünf Jahrhundert alte Geschichte zu machen. Hier sind Christoph Kolumbus aber auch Piraten gewesen, die die Insel durch ihre strategische Lage begehrt haben. Die Gebäude der Altstadt sind wortwörtlich Zeuge der Geburt von Berühmtheiten wie Benito Pérez Galdós oder Alfredo Kraus.
In der Hauptstadt finden großartige internationale Festivals statt, wie die für klassische Musik, Theater und Oper. Die kulturellen und künstlerischen Veranstaltungen positionieren Las Palmas de Gran Canaria als Referenz für die restlichen Inseln und den Rest des Landes. Unser Karneval, das Jazz Festival und das Festival für Theater, Musik und Tanz sind einige Beispiele dafür.

DER ORT FÜR SPORTLIEBHABER

Gran Canaria ist zweifellos eine hervorragende Insel, um Sport am Freien und in direktem Kontakt mit der Natur zu treiben.
Die Freundlichkeit des Wassers und des Windes, sowie die durchschnittliche Jahrestemperatur des Wassers bei 20º, machen aus Gran Canaria den perfekten Ort für Liebhaber der Wassersportarten wie Surfen, Bodyboard oder Kitesurfen. Natürlich ist Gran Canaria auch ein idealer Ort für diejenigen, die gerne tauchen, fischen oder segeln.
Die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria ist zudem ein grandioses Szenario von Regatten auf internationalem Niveau und Teil des World Surf Cities Network.

Weiterhin ist Gran Canaria bekannt für Golfspielen bekannt. Die durchschnittliche Jahrestemperatur von 23.5º und beeindruckende Landschaften im Hintergrund sind das perfekte Szenario für die Ausübung dieser Aktivität. Zum Beispiel schlagen wir Ihnen vor, einen angenehmen „Swing“-Tag am Internationalen Golfplatz von Maspalomas zu verbringen, der in unmittelbarer Nähe des Strandes und umgeben von der Naturreserve der Dünen liegt.

Nichtsdestotrotz können Sie weitere Ecken auf dem Fahrrad erobern, eine gesunde und originelle Art, die Insel kennenzulernen.
Sie können den Schwierigkeitsgrad, die Dauer und die zurückgelegte Strecke, so auswählen, wie Sie lustig sind: ganz entspannt im Herzen der Stadt und entlang der Promenaden, oder die Grenzen Ihrer Fitness in der gebirgigen und abrupten Landschaft testen.
Zum Beispiel können Sie die Strecke vom Golfplatz von Maspalomas bis Pasito Blanco hinterlegen: eine 22 km lange Strecke, die kurz und praktisch flach ist.
Sie können auch den Norden der Insel kennenlernen. Wenn Sie starke Emotionen lieben und es wagen, können Sie die sogenannte „Route des Weins und der Vulkane“ von einer Länge von 27 km befahren, um Bandama, Tafira und Santa Brigida zu erkunden.
Für diejenigen, die fit und mutig sind, bleibt natürlich die Tour rund um die Insel mit Start aus Puerto de Mogán: sie ist genauso hart wie spektakulär.

ÜBER DEM NEBELMEER WANDERND

Das Bild eines überwältigenden Ortes, an dem man am Horizont sichtet und den wahren Grund für den Titel des „Miniaturkontinents“ versteht. Gran Canaria ist nicht nur ein Ziel für Liebhaber des Meeres und des Strandes. Es ist auch ein Zufluchtsort für Liebhaber der abrupten Berge, des Grünen und des Feuchten. Die Insel verbirgt Geheimnisse, die von denjenigen entdeckt werden wollen, die die Natur lieben, die nicht in Eile sind und sich gerne von der Stille erobern lassen.
Gran Canaria bietet ein umfangreiches Netz von Wanderwegen für jedes Publikum. Mit über 300 Kilometern an Pfaden und 33 Naturschutzgebieten, können Sie den Schwierigkeitsgrad, die Route und die Dauer bestimmen – allein oder in Begleitung, ob Nord oder Süd. Jeder Weg – egal welcher- ist ein historischer Pfad, der von den alten Kanaren gezeichnet wurde, und eine faszinierende Reise durch einheimische Naturecken, die reich an Flora und Fauna sind. Verflochtene Bergreliefs, Scheidewege, eine seltsame Mischung aus hochmütigen Schluchten und freundlichen Wege, schlanke Palmen und elegante Kiefern machen das Wandern auf der Insel so attraktiv wie es eine Süßigkeit für ein Kind ist.
Von den Gipfeln beginnend an Cruz de Tejeda, durch den üppigen Barranco de La Mina und am historischen Dorf von Teror angekommen. Vom Pico de Las Nieves, dem höchsten Punkt der Insel, die vulkanische Caldera de los Marteles erreichen. Oder unter dem Schatten der kanarischen Lorbeerwälder inTilos de Moya. Was auch immer Sie entscheiden, eine grandiose Aussicht und der unverwechselbare Duft der Erde warten auf Sie.

ZIEL DER BLAUEN FLAGGE

Es ist definitiv ein Privileg, während Ihres Aufenthalts die Strände und Häfen genießen zu können, die nicht nur die angeborene Schönheit der Kanaren besitzen, sondern sich auch von den anderen für ihre Qualität abheben. Auf Gran Canaria sind zum Beispiel Maspalomas, Mogán (Strand und Hafen) und Playa del Inglés,unter anderem, mit der renommierten Blauen Flagge ausgezeichnet worden.

Playa del Inglés, ein Strand aus goldenem, feinem Sand und ruhigem Wasser, ist drei Kilometer lang und gehört zu den Bekanntesten in ganz Spanien.

Ohne Zweifel wird Ihnen Maspalomas den Atem rauben. Von Playa del Inglés bis hin zum alten Leuchtturm am anderen Extrem, umfasst Maspalomas die Charca (übers. Teich) und die beeindruckenden Dünen, die zur Speziellen Naturreserve ernannt worden sind. Dieses geschützte Naturgebiet weckt die Aufmerksamkeit von Touristen und Wissenschaftler, und ist zweifellos ein Emblem Gran Canarias.

 

Anfragen oder Unklarheiten?

Wir beraten Sie gerne.

<